Plattdeutsch auf der Ahlener Seniorenseite


Hier veröffentlichen wir für die Freunde der plattdeutschen Sprache das Gedicht "Eeksken" von Augustin Wibbelt in einer ganz besonderen Ausführung -natürlich mit Übersetzung ins Hochdeutsche-. Viel Spaß beim Betrachten und Lesen!

Hier geht es zum Gedicht "Eeksken" von Augustin Wibbelt.

Übersetzung:

Eichhörnchen

Eichhörnchen, kleines Eichhörnchen,
wo hast du dein Nest?
Sag mal, bist du wieder
bei den Wallnüssen gewesen?

Alle Zweige hingen letztes noch so voll,
und nun sind sie leer- das ist doch zu ärgerlich!

Kommt der kalte Winter, hast du keine Not;

Deine Vorratskammer, denk ich mir, die ist groß.

Hier der graue Spatz, hängt sich nichts im Korb

legt sich nichts in den Keller, und der lebt doch auch.

Schaut das kleine Eichhörnchen mich so sinnig an:

„Man wie lebt der Spatz? Wie ein Bettelmann

Geht an alle Türen,
streicht durchs ganze Land.
Ja, er kann das -- ich
bin von höherem Stand“

Augustin Wibbelt