Zum Hauptinhalt springen

Nachricht

Allgemeines

Das Reparatur-Café im St. Vinzenz am Stadtpark öffnet seine Tore wieder am Freitag, 2. September.

In der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr reparieren die ehrenamtlichen Tüftler fast alles, was Kabel und Stecker hat.

Oftmals abgegebene Gegenstände sind Kaffeemaschinen, Toaster, Waffeleisen, Stehlampen oder auch Bohrmaschinen.
„Ebenso kann Kleidung mit ehrenamtlicher Unterstützung wieder tragbar gemacht werden. Und auch vor kleinen Holzarbeiten scheuen sich die Experten nicht“, berichtet Anne Althaus von der städtischen Leitstelle „Älter werden in Ahlen“. Das Reparatur-Team bittet um vorherige Anmeldung und die Angabe, welcher Gegenstand wieder fit gemacht werden soll. Termine vergibt die Leitstelle im Viertelstundentakt damit möglichst viele Reparaturen durchgeführt werden können.

Das Gebäude des tagesstrukturierenden Dienstes, welches hinter dem Haupthaus an der Kampstraße steht, wird an diesem Tag zur Werkstatt. Der Zugang erfolgt über die Kampstraße und den Parkplatz hinter dem Haupthaus.
Die Teilnahme am Reparatur-Café ist wie immer kostenfrei. „Eine kleine Spende wäre aber schön“, sagt Anne Althaus. Anmeldungen nimmt ihr Kollege Simon Büscher an unter Tel. 59 450 (bueschers@stadt.ahlen.de). Das Reparatur-Café ist eine Kooperationsveranstaltung der Leitstelle, dem Caritasverband für Ahlen, Drensteinfurt und Sendenhorst e.V. sowie dem St. Vinzenz am Stadtpark.